zurück zur Übersicht

Der Körper des Patriarchen

Schöne Veranstaltung eines Unternehmerverbandes: Dort präsentierte sich eines der wenigen Bankhäuser, das tatsächlich noch zu 100% in Familienhand liegt. „Der Alte“, wie er sich selbst bezeichnete, sprach zum Thema „Generationenwechsel“: ausgesprochen angenehm, unaufdringlich, unterhaltsam und auf Augenhöhe mit seinen potenziellen Kunden. Sehr sympathisch.

Doch dann wurden seine zwei erwachsenen Kinder, die erklärte Nachfolgegeneration, auf die Bühne gerufen, spontan und unerwartet. Plötzlich sind die zwei Jungen gefragt und stehen im Mittelpunkt des Interesses - und wie reagiert der Alte? Bleibt vorne auf der Bühne stehen, schweigt mit zusammengekniffenen Lippen und streckt sein Kinn so dermaßen weit nach oben, dass er damit fast die Decke hätte erreichen können. 

Tja - in diesem Augenblick sprach der Körper des Patriarchen und die Aussage war klar: Noch bin ich hier der Chef. Und ich bestimme, ob und wann ich daran etwas ändern möchte.