zurück zur Übersicht

Entdecke den TRUMP in Dir

Nichts ist zurzeit so einfach, wie auf Donald Trump einzuschlagen, ist doch seine Aussage, als Prominenter könne man den Frauen sogar zwischen die Beine greifen, durch nichts zu entschuldigen.

Lächerlich und zugleich wahr ist, was Trump nun in seiner Stellungnahme dazu gesagt hat: „Ich habe das gesagt. Aber jeder der mich kennt weiß: So bin ich nicht.“

Spannend, nicht wahr? Er könnte auch sagen: „Mein Mund hat das damals gesagt. Aber mit mir hat das nichts zu tun.“ Da übernimmt einer keine Verantwortung für sein Denken, Reden und Tun.

Fakt ist jedoch auch: so ein Trump steckt in uns allen. Das ist völlig normal. Jeder von uns hat Gedanken, Ideen und Phantasien, die gesellschaftlich ein no-go sind. Jeder Psychologe weiß davon ein Lied zu singen. Dieses höchstpersönliche Kopfkino ist Teil von uns Menschen und wir tun uns etwas sehr Gutes, wenn wir es als solches annehmen, anstatt es zu verdrängen.

Und wir sind klug beraten zu überlegen, ob und wann wir darüber sprechen, die Gedanken mit einem Gegenüber teilen. Mit Menschen des persönlichen Vertrauens kann das eine große Bereicherung sein. Mit Reportern allerdings, und wenn ein Mikrofon am Revers haftet …

Blöd für Donald, dass er es gerade da getan hat - hoffentlich gut für die Welt, wenn er deswegen nicht gewählt wird.