zurück zur Übersicht

von & für

Am 3. Januar 2003, auf einer Wanderung im Tegernseer Tal, wurde mir von einer Sekunde auf die andere klar, dass meine Zeit bei der alten Partnerfirma abgelaufen ist und die Zeit reif, unter eigener Flagge zu segeln. Am 1. Mai 2003 hatte ich die Kollegen auf einer Teamsitzung darüber informiert und am 1. Juli, also genau vor 10 Jahren, war ich frei.

Erst einmal: frei von Reglementierungen und Enge, sowie von Ansichten, die nicht die meinen waren, aber beim Firmenpatriarchen als „gesetzt“ galten. Damit auch: frei für meinen eigenen Weg, „Johannes Schmeer im Original“ zu sein, nicht länger angepasst an einen Kompromiss.

Das waren zehn spannende, lehrreiche, intensive und erfolgreiche Jahre, wobei gerade in den Worten „lehrreich“ und „intensiv“ die Krisen stecken, die mich aber jedes mal noch weiter nach vorne gebracht haben (oder soll ich besser sagen: zu mir selbst?!).

Vergangene Woche habe ich dieses Jubiläum mit meinen Assistentinnen und Dienstleistern gefeiert. Im Herbst gibt es ein Jubiläumsgeschenk für meine Kunden. Und jetzt gehe ich erstmal glücklich und zufrieden in den Urlaub. Bis zum Herbst wieder!