zurück zur Übersicht

Einsame Spitze

fotolia_148432044_s

Heute scherzte ich mit einem Coachee, wer von uns beiden wohl einsamer ist: ich als Einzelunternehmer oder er, als Chef und Eigentümer eines 1.500-Mann-Betriebes.

Dass Menschen in seiner Position tatsächlich ganz schön einsam sind, wird mir immer bewusst, wenn ich mit ihnen telefoniere. Fast immer kommt nach der Begrüßung der Satz: „Warten Sie einen Augenblick. Ich mach’ mal kurz die Türe zu.“

Ja, und dann können diese Unternehmer und Vorstände endlich einmal offen sprechen. Ohne Angst haben zu müssen, falsch verstanden zu werden oder Unruhe im Betrieb auszulösen. Einfach so laut nachdenken, ungeschützt und frei.

So alleine kann man sich fühlen, auch wenn man permanent von Menschen umgeben ist.