zurück zur Übersicht

Schlüsselwort: Buchtipps

Eberhard Stahl: „Dynamik in Gruppen“

Zugegeben, der Autor liebt lange Sätze. Das macht es nicht immer leicht, das Buch zu lesen. Die Vorteile dieses „Handbuchs der Gruppenleitung“ überwiegen aber deutlich: Sehr klare Gliederung, Integration und Weiterentwicklung versch... weiterlesen

Friedemann Schulz von Thun: „Miteinander Reden 1: Störungen und Klärungen“

Ein wirklich erfrischendes Buch! Alle gängigen Themen und Modelle in der Kommunikation werden vorgestellt, erläutert und gut miteinander verknüpft. Der Autor ist auch so frei, viele persönliche Kommunikationserfahrungen zu e... weiterlesen

Fredmund Malik: „Führen Leisten Leben“

Malik hat theoretische Bücher zuhauf geschrieben. Hier ist sein praktischstes. Gut zu lesen, klar strukturiert zeigt es die Dinge auf, die eine Führungskraft ganz einfach tun muss, wenn sie ihrer Au... weiterlesen

I. v. Witzleben, A. Schwarz: „Endlich frei von Angst“

Theoretische Bücher zum Thema Angst gibt es zuhauf. Meist plaudern darin die Therapeuten weitgehend zusammenhanglos aus ihrem Berufsalltag. Dieses Buch ist nun das wohltuende Gegenteil: Ein absolut praktisches Buch, das zum e... weiterlesen

Heinz Kaegi: „Gesucht: Leader“

Wenn Sie als Führungskraft auf der Suche nach kraftvollen Visionen für sich und Ihr Unternehmen sind, dann werden Sie genau hier fündig. Manager-Sein bedeutet zuerst , das zu suchen und zu ... weiterlesen

Reinhard K. Sprenger: „Das Prinzip Selbstverantwortung – Wege zur Motivation“

Unglaublich, wie gut verständlich und hilfreich ein philosophisches Buch sein kann. Bei der Lektüre werden Sie einige tief greifende Aha-Erlebnisse haben, die Ihre Sicht auf sich und Ihre Mitarbeiter deutlich er... weiterlesen

Friedemann Schulz von Thun: „Miteinander Reden 3: Das innere Team“

Konflikte mit anderen weisen oft Parallelen zu den Konflikten mit sich selbst auf. So wie es im Arbeitsteam Knatsch gibt, weil sich widerstreitende Interessen bestehen, gibt es den gleichen Knatsch oft in ... weiterlesen

Paul Watzlawick: „Anleitung zum Unglücklichsein“

Kurzweilige Kurzgeschichten, die zum Lachen anregen – und manchmal zum Weinen. Selbsterkenntnis auf die leichte, humorvolle, spielerische Art und Weise. Ein Buch, das auch vor dem Schlafengehen mit 3-4 Seiten noch sinnvoll zu le... weiterlesen